Aktuellt datum och tid: mån 20 nov 2017, 23:10

Anna Wahlgren.com

Föräldraforum

Genuss stellt sich nicht ein

Fragen und Antworten für Sie, die die Kur ausführen wollen oder schon ausgeführt haben
 
Inlägg: 1
Blev medlem: tor 02 nov 2017, 18:02

Genuss stellt sich nicht ein

Inlägg av mierle2804 » mån 06 nov 2017, 18:12

Hallo liebes Team,
wir sind sehr dankbar für das Forum und die Kur im Allgemeinen.
Seit 8 Tagen und Nächten sind wir jetzt dabei und wir sind ziemlich begeistert. Nachts schläft unsere Kleine (6Monate) plötzlich ihre 11,5 - 12 Stunden und wacht fast nicht mehr auf. Das klappt schon prima! Leider sieht es unter Tags noch nicht so gut aus. Da sind laut Plan noch vormittags und nachmittags je ein Schläfchen mit 45 Minuten und nach dem Mittagsbrei ein Mittagsschlaf mit 1,5 Stunden angesetzt. Zeitlich kommen wir damit ganz gut hin. Sie hat auch tatsächlich sehr viel mehr Appetit entwickelt und haut immer ordentlich rein. Das läuft gut. Leider scheint sie jedesmal wenns zum Schlafen geht bereits vorher Angst zu bekommen. Sie wehrt sich abends beim Schlafsack-anziehen und tagsüber brüllt sie auch schon los wenns zum Bett geht und sie weiß was ansteht. Sobald wir sie hinlegen und in ihre Position zurechtlegen weint sie los und schreit dann ganz fürchterlich. Durch das Fächern lässt sie sich immer kurz etwas beruhigen. Leider brüllt sie aber direkt wieder los sobald wir den Fächer dann lösen und zur Türe gehen. Beim Leiern schreit sie dann richtig laut und wir brauchen eigentlich immer mindestens ein- zwei Erinnerungen an der Türe bis sie dann nach ca. 15 Minuten aufhört zu schreien und wir eine Bestätigung geben können. Dann schläft sie ein. Abends klappt es oft schon etwas besser und sie schläft nach einer Erinnerung nach ca. 10 Minuten etwas friedlicher ein. Ich habe anfangs gedacht das legt sich schon und sie wird mit dem Genuss dann gerne ohne Schreien schlafen. Leider hat sich da aber noch gar nix getan. Es ist immer bei den 10-15 Minuten Widerstand geblieben. Ich hoffe sehr dass sich hier noch etwas ändert, da das auf die Dauer sehr schwer ist mit anzuhören. Wir halten uns sonst sehr streng an den Plan und versuchen mit deutlicher Sicherheit aufzutreten und ihr ihre Angst zu nehmen. Auch das Lachen lassen wir nie aus. Das klappt beim Hinlegen immer sehr gut. Morgens ist sie oft noch sehr verwirrt wenn wir sie wecken, dass sie noch nicht zum Lachen aufgelegt ist und etwas Zeit braucht bis sie versteht, dass wieder Aufstehen angesagt ist.
Ich hoffe ihr könnt uns noch einen Tipp geben. Da es uns immer sehr traurig stimmt ihr Weinen/Schreien zu hören.
Vielen Dank schonmal.

 
Inlägg: 720
Blev medlem: tis 13 jun 2006, 08:50
Ort: Gro? Meinsdorf / Tyskland

Re: Genuss stellt sich nicht ein

Inlägg av LoneO » tis 07 nov 2017, 10:39

Hej liebe mierle,
das hört sich doch super an :D
Mit den ersten 8 Nächten habt ihr schon Riesenschritte gemacht =D>
Sie schläft fast durch - wird morgens sogar geweckt - seid froh, dass sie am frühen Morgen so schön schläft ;o)
Und der Appetit wird größer - und das Gutenachtlachen klappt :lol:
ihr seid auf dem richtigen Weg - habt noch ein bisschen Geduld mit eurer Kleinen, sie macht es doch schon soooo toll!!!!!!
Es ist ganz normal, dass es 3-4 Wochen dauert, bis auch das Schema am Tag sich richtig festigt.
Achte darauf, nicht zu viel zu machen!
Nach dem ersten Hinlegen könnt ihr gerne innerhalb kurzer Zeit 3-5 kurze Fächer machen: wirklich kurz: hineingehen, zurechtlegen, kurz fächern(1-2sek) und sofort wieder leiernd hinaus. Abwarten - vor der Tür leiern - abwarten - vor der Tür leiern - nochmal hinein, kurz fächern - abwarten usw usw usw
Mit so viel Überzeugung und Sicherheit und Selbstverständlichkeit hineingehen - und genauso selbstverständlich ganz schnell wieder hinaus!
Achte darauf, diese Selbstverständlichkeit auch beim Leiern sozusagen hineinzurufen!
durch die wiederholten Leier hat sie immer wieder den Körperkontakt - mit der Leier vor der Tür den stimmlichen Kontakt - und macht dabei die Erfahrung, dass ihr da seid, auch wenn ihr nicht im Raum seid - und so wird ihr Wohlbefinden im eigenen Bett allmählich wachsen. Sie muss eben wiederholt die Erfahrung machen, dass es schön ist, dort zu liegen und zu schlafen, in dem Wissen, dass ihr da seid und euch kümmert :wink:
Weiter so - ihr schafft es!!!
Ganz liebe Grüße
von
Lone
PS: es ist normal, dass man 10-15 min zum Einschlafen braucht - die brauche ich auch ;o) Vielleicht wird sie immer etwas Zeit zum Einschlafen brauchen - aber bald wird sie es allein regeln - ohne eure Hilfe ;o)


Återgå till Fragen zur Durchschlafkur im Alter von 4 Monaten bis 1 Jahr

Vilka är online

Användare som besöker denna kategori: Inga registrerade användare och 2 gäster