Aktuellt datum och tid: sön 25 feb 2018, 23:33

Anna Wahlgren.com

Föräldraforum

Fragen zum Schlafrhytmus

Forum für Freundschaftsplaudereien und allgemeine Fragen außerhalb alle anderen Forumtheman
 
Inlägg: 27
Blev medlem: fre 25 jan 2013, 12:35
Ort: Aachen, NRW

Re: Fragen zum Spielen Allein

Inlägg av danielawentz » fre 27 mar 2015, 09:17

danielawentz skrev:Hallo,
hat jemand noch Tipps für mich welche Sachen man einer fast 2 Jährigen zum Spielen mit ins Bett geben könnte.

Britta spielt morgends immer ca. 2,5h in ihrem Bett. Ausnahmen sind am Wochenende oder wenn die Großen Ferien haben.
Ich genieße die Zeit sehr in der ich auch andere Dinge erledigen kann. Sie sieht es als etwas sehr positives und ist immer super gelaunt wenn ich sie dann hole.
Mittlerweile bin ich aber auf der Suche nach ein paar Tipps und Anregungen, da ich schon so vieles an Spielsachen ausprobiert habe.
Mit welchen Sachen spielen eure Kinder?

Liebe Grüße
Daniela

 
Inlägg: 723
Blev medlem: tis 13 jun 2006, 08:50
Ort: Gro? Meinsdorf / Tyskland

Re: Fragen zum Schlafrhytmus

Inlägg av LoneO » sön 12 apr 2015, 11:39

Hej liebe Daniela,
Spielzeugtipps: Küchenkram - alles, was nicht gefährlich ist ;o)
Dosen, die in einander passen - oder Steckkasten mit Figuren, die in die passenden Löcher gesteckt werden - gerne mit Deckel, sodass er sie wieder herausholen kann.
Meine Kinder haben Kataloge geliebt - teils vorsichtig geblättert und "gelesen" und teils seitenweise auseinander gerissen und zerknüllt (kein guter Tipp, wenn der Kleine gerne Papier essen mag ...).
Und zum alleinigen Spielen gehört immer eine Tasche/einen Stoffbeutel mit Knabberkram, das er sich selbst irgendwie da heraus holen muss ;o)
Weiterhin alles Gute und ganz liebe Grüße
von
Lone

 
Inlägg: 27
Blev medlem: fre 25 jan 2013, 12:35
Ort: Aachen, NRW

Re: Fragen zum Schlafrhytmus

Inlägg av danielawentz » mån 03 aug 2015, 22:03

Hallo Lone,

ich habe lange überlegt wie ich dir meine Frage schildern soll. Mir fällt einfach nicht die richtige Reihenfolge ein. Aber vielleicht kannst du uns ja trotzdem mal wieder ( .-))helfen.
Britta ist jetzt schon über 2 Jahre alt und eine echt quirliges Mädchen.
Und genau das wird jetzt seit längerem schon ein großes Problem was unser zu Bett gehen und die Schlafenszeit anbelangt.
Eigentlich schlief sie immer alleine im ihrem Bett ein ebenso war dies auch mittags kein Problem. Zwischendurch gab es immer mal Zeiten wo sie etwas früher aufwachte oder mal in unserem Bett nachts wieder einschlief. Soweit habe ich dies akzeptiert da es nur gelegentlich war.
So nun ich habe das Gitterbett beibehalten aber dies hindert sie jetzt nun nicht mehr daran sofort wieder rauszuklettern. Dadurch hat sie auch quasi ihren Mittagsschlaf gestrichen.
Sie ist auch im Rausklettern eine echte Weltmeisterin geworden.
Am Anfang habe ich es durchgehalten sie immer wieder hinzulegen und die Leier zu sagen. Zunächst dauerte das auch nur ca. 20- 45 min., aber es wurde immer länger bis zu 1,5h kämpfen mit einer übermüdeten Maus. Ich habe mich abwechselnd mal vor die Tür gestellt, mal mit einem Buch davor gesetzt oder mit offener Tür vor ihrem Zimmer gesessen. Letzten Endes fand sie dies total lustig und hat für sich eine Art Wettbewerb daraus gemacht. Ich bin entweder freundlich geblieben oder ganz bestimmt oder auch mal etwas sauer. Aber irgendwann war meine Geduld am Ende und die zwei Geschwister mussten ja auch mal ins Bett. Nun liege ich Abend für Abend neben ihr und für den Mittagsschlaf manchmal auch.
Ich würde aber gerne wieder zum gewohnten Ritual zurückkehren da es mir irgendwie nicht Richtig erscheint.
Die Frage scheint eigentlich nur zu sein wie bringe ich ein quicklebendiges fröhliches und ausgelichenes Kind ins Bett??????
Ganz liebe Grüße aus dem Urlaub
Daniela

 
Inlägg: 723
Blev medlem: tis 13 jun 2006, 08:50
Ort: Gro? Meinsdorf / Tyskland

Re: Fragen zum Schlafrhytmus

Inlägg av LoneO » lör 08 aug 2015, 18:30

Hej liebe Daniela,
nun ist Britta schon 2 - wie die Zeit vergeht ;o) - und das Trotzalter nähert sich ...
Sie testet aus - und du lässt dich dazu bewegen, dich bei ihr hinzulegen ... was ja eigentlich nicht sein soll ... das weißt du auch ;o)
Jetzt seid ihr im Urlaub - es hört sich aber nicht wie ein "Urlaubsphänomen" an - und es klingt auch so, als wenn die kleine große Britta schon lange aus ihrem Bett herausklettern kann - wenn sie es gerade erst gelernt hat, ist es natürlich spannend und muss unendlich oft "trainiert" werden ...
Du hast es mit immer-wieder-ins-Bett-bringen versucht - und genau das ist der richtige Weg - du musst eben mehr Ausdauer haben als sie!!!!!
Tagsüber sorgst du für viel Essen, viel Bewegung an der frischen Luft und ganz wichtig: soziale Beteiligung - sie ist ja jetzt ein GROSSES Mädchen!!! Und: keine Fragen stellen, die mit ja/nein beantwortet werden kann, wenn du nicht mit einem Nein einverstanden sein wirst!
Sorge dafür, dass ihr Zimmer (wieder) ganz abgedunkelt wird - auch mittags, keine Spielsachen im Bett - und dann immer wieder leiern, ins Bett begleiten, leiern usw usw.
Mittags kannst du nach 15 Min den Mittagsschlaf abbrechen, wenn abzusehen ist, dass sie nicht schlafen wird. Dann bis abends durchhalten ( evt. 5-Min-Nickerchen und/oder 15 Min früher als sonst ins Bett).
Abends machst du die "Türwache" und leierst und bringst sie immer wieder ins Bett - hab Geduld, arbeite mit gaaaaaanz viel Ruhe und Selbstverständlichkeit - eher gelangweilt als genervt ;o)
Denk dran: lieber jetzt konsequent sein, denn bald wird sie noch mehr Grenzen austesten ;o)
Und: NICHT bei ihr liegen!!!! Das gehört ab SOFORT zu den äußerst seltenen Ausnahmen - bei Krankheit/Krisen ;o)
Euch weiterhin ein schönen Urlaub - und viel Erfolg beim "Kämpfen" :D
Ganz liebe Grüße
von
Lone

 
Inlägg: 27
Blev medlem: fre 25 jan 2013, 12:35
Ort: Aachen, NRW

Re: Fragen zum Schlafrhytmus und Allein Spielen am Morgen

Inlägg av danielawentz » fre 12 jan 2018, 11:51

Hallo Lone,
schön dass es dieses Forum schon so lange gibt.
Mittlerweile haben wir im Januar 2017 noch ein weiteres Kind bekommen.
Er ist ein sehr aufgewecktes, selbstbewusstes Mamakind. Naja er muss sich ja auch durchsetzten bei 3 Mädels.

In drei Wochen wird er dann schon 1 Jahr alt.

Nun meine Frage. Wie bringe ich ihm das Spielen allein am Morgen bei?
Er beschäftigt sich zwar auch alleine und ist sehr interessiert an allem, aber sobald ich ihn morgends in sein Bettchen setzte ist es vorbei mit der guten Laune.
Es dauert keine 5 Sekunden dann geht es mit dem Gebrüll los, d.h. sobald ich mich umgedreht habe. Er stellt sich dann ans Gitterbett und brüllt.
Die Spielsachen die ich ihm jedes Mal im Bett verteile interessieren ihn Null komma gar nicht. Im Bett befinden sich ein Schneebesen mit Topf, diverse Wäscheklammern und Duplosteine, 2 Fühlsäckchen mit Bohnen, Knistertüten und ein Holzbaukasten, und noch ein paar Kleinigkeiten, aber alles sehr übersichtlich geordnet.

Unser Schema sieht in etwa so aus, am Wochenende abweichend, da alle zu Hause sind:

19:30 -6:00 Nachtschlaf
6:00 Stillen
9 Uhr Frühstück und ca. 20 bis 45 min. Schlaf
10 Uhr Spielen :-) im Bettchen
11:30 Mittagessen
12:30 bis 15 Uhr Mittagsschlaf
15/15:30 Nachmittagsbrei
18 Uhr gemeinsames Essen mit allen, anschließend Baden

So passt es am Besten in unseren Rhytmus der Großfamilie

Liebe Grüße
Daniela

Föregående

Återgå till Allgemeine Fragen & Plaudereien

Vilka är online

Användare som besöker denna kategori: Inga registrerade användare och 1 gäst